headphones




technics? sennheiser? oder sony?





sie sind ein wichtiger und nicht zu verachtender faktor beim auflegen. wer einmal in clubs gespielt und schliesslich gemerkt hat, dass seine günstigen kopfhörer die lautstärke nicht mitmachen ist schnell aufgeschmissen. ebenso, wenn durch den ständigen transport kabel, polster oder andere mechanische teile wie z.b. die grösseneinstellung in mitleidenschaft gezogen werden. für einfache parties mit geringer lautstärke tut es ein handelsüblicher kopfhörer für ca. 30-50 euro. wer jedoch auf hohen tragekomfort, robustheit, eine starke belastbarkeit bezüglich der lautstärke und eine gute abschirmung der aussengeräusche nicht verzichten will, legt schnell 120-150 euro auf den ladentisch.


tests

technics rp-dj1200

der zusammenklappbare kopfhörer von technics für ca. 130 eur ist auf jeden fall eine kaufempfehlung. guter sound, eine hohe belastbarkeit, robuste mechanische verarbeitung und ein angenehmes gefühl beim tragen sind seine bestechenden kaufargumente.
technics rpdj1200
die einseitige kabelführung verhindert kabelsalat und macht das auf- und abziehen leichter. lediglich die arretierung des klappmechanismus leiert auf dauer ein wenig aus und der kopfhörer verstellt sich bei ständigem auf und abziehen. die kleinen hörmuscheln riegeln die geräusche von aussen gut ab, sind qualitativ verarbeitet und aus leder.
wer grössere hörmuscheln braucht sollte eher den etwas teuereren sony mdr-v700 ausprobieren.

more to come...